Day#94 / Big Bunchgrass Slope – Lightning Spring (km 2906-2941)

Auf den heutigen Tag habe ich mich schon vor Abmarsch vor drei Monaten gefreut, denn heute erreiche ich ein weiteres Highlight – zumindest in meinen Augen – des PCT, nämlich der gigantische Crater Lake. Beginnen tut mein Tag ziemlich verstochen, die Moskitos kennen keine Gnade, vor allem aufm stillen Örtchen. Juckend und kratzend marschiere ich los, zu Beginn im grünen Tunnel, dann lichtet sich das Grün obendrüber, ich komme in ein altes Waldbrandgebiet, dafür sehe ich mal nach Westen und Norden, was in den vergangenen Tagen eher selten der Fall war. Der Union Peak sticht über alles hinaus, an ihm werde ich vorbeilaufen, um zum Mazama Village zu gelangen.

Kurz vor der Grenze zum Crater Lake National Park mache ich mal Pause. Um halb zwölf erreiche ich den grossen Campground und bringe in Erfahrung, dass mein Resupply-Paket für sechs Tage erst nach drei Uhr durch UPS geliefert wird. Das gibt mir Zeit zu duschen, Hiker-Laundry zu machen, meinen zerrissenen Hemdsärmel zu nähen und einen Lunch zu vertilgen. Erst kurz vor vier Uhr fährt der braune UPS-Kastenwagen vor und ich spute mich, hoch zum Kraterrand zu kommen. Im Rim Village schnappe ich mir ein paar Souvenirs, Wasser sowie ein Geburtstagsbrownie für Léonie. Dann laufe ich gegen sieben Uhr, die Sonne neigt sich schon stark dem Boden zu, los auf dem Rim Trail. Das ist nicht offizieller Teil des PCT, doch wer will sich schon die grandiose Aussicht auf den Kratersee mit der Magier-Insel (engl. Wizard Island) entgehen lassen!? Spät komme ich beim Lightning Spring Campground an, wo ich eigentlich ein Zusatzpermit haben müsste, was ich komplett vergessen habe, henu!


3 Kommentare

Kommentieren

Wunderschön, Thierry! Dieser Crater Lake und die Wizard Island sind magisch 🤩 und gehen „straight into my heart”❣️Was für ein Abenteuer! 👏🏻
LG, annette

Schreiben Sie einen Kommentar