Day#52 / Two Teats – Ireland Creek Junction (km 1476-1507)

Mein Zelt und ich haben die Nacht unbeschadet ĂŒberstanden, die Windböen waren jedoch heftig. Es sind zudem nur einzelne Regentropfen gefallen, vom scheinbar angekĂŒndigten Thunderstorm habe ich zumindest gar nichts mitbekommen. So starte ich kurz nach sieben, marschiere dem Höhenweg entlang ans Tal-Ende. Die Aussicht auf die gegenĂŒberliegende Talseite gibt einiges her, bin gespannt zu hören, wie es denjenigen Hiker:innen ergangen ist, die dem JMT also auf der Westseite der Bergkette entlang gelaufen sind. Beim Thousand Island Lake lege ich eine kurze Pause ein, und stelle mir vor, wie ein Ranger-Leben aussieht, denn zuvor bin ich vier von ihnen begegnet und sie waren mit unmotorisiertem Werkzeug drei grosse umgefallene BĂ€ume am Bearbeiten.

Nun beginnt der Aufstieg zuerst zum Island Pass, dann zum Donohue Pass. Zuerst waldig und feucht, dann felsig und wegen des Nordwindes bitterkalt prĂ€sentieren sich die beiden Abschnitte. Auf zweiterem Pass wollte ich eigentlich zu Mittag essen, doch das wird aufgrund des Windes nichts. Beim Pass-Übergang betrete ich den Yosemite Nationalpark, ein gutes GefĂŒhl! An einer windgeschĂŒtzten und sonnigen Stelle koche ich mir Nudeln mit scharfer Sauce, danach geht es mit Musik auf den Ohren zĂŒgig bergab, bis ich ein Ranger Ă€hnlich einem Verkehrspolizisten mich vom Trail holt. Keine GeschwindigkeitsĂŒbertretung, nur Routinekontrolle des Permits und BĂ€renkanisters. Er informiert mich ĂŒber die komplizierte Situation rund um Tuolomne Meadows, aufgrund von ProblembĂ€ren und Bauarbeiten ist jegliches Campieren im Umkreis von 13km verboten. Dies bedeutet fĂŒr mich, dass ich noch vor der Verbotszone ungewohnt frĂŒh mein Zelt aufstelle und Feierabend mache, dafĂŒr gehts morgen frĂŒh los, um um acht Uhr bei der Ranger Station ein Permit fĂŒr den Halfdome zu ergattern zu versuchen. Bin gespannt ob‘s klappt



2 Kommentare

Kommentieren

Wow, so langsam sieht es so aus, wie man sich die Rocky Mountains vorstellt, wenn man mit Lassie gross geworden ist. Und zu den Rangern sage ich nur «I’m a Lumberjack and I’m okay …»
Geniesse den weiteren Trail

😂😂 genau dieser Song ist mir auch eingefallen. Muss eindrĂŒcklich sein wenn sie einen so grossen Baum zerlegen.
Ich bin gespannt ob es mit dem Permit fĂŒr Half dome klappt, mit der typischen Form und prangt das Logo einer grossen Games-Herstellers 😉
Gute Weiterreise !

Schreiben Sie einen Kommentar