Day#81 / Soda Creek Road – Castle Creek Ridge (km 2416-2441)

Auch Autobahngeräusche aus einer gewissen Distanz zähle ich nun zu Whitenoise, wenn jedoch Güterzüge am Kleinstdorf Castella vorbeifahren, machen sie eine Riesenlärm, und das hat mich quasi um den Schlaf gebracht. Gut ist heute nur ein halber Wandertag, denn ich muss nach Dunsmuir zum Post Office ein paar Pakete abholen, erst auf den Mittag hin heisst es weitermarschieren. Entsprechend nehme ich es gemütlich, steige kurz nach acht in den Hikerbus, der mich ins benachbarte Städtchen und darüberhinaus eine Unmenge Hiker nach Mount Shasta fährt. In Duinsmuir lässt sich kein einziges Lokal finden, in den ich ein zweites Frühstück mir gönnen könnte, scheint aber ansonsten ziemlich freundlich und kulturell zu sein. Ich kaufe entsprechend mein Zmorge direkt im Supermarkt, gehe auf der gegenüberliegenden Strassenseite zur Post um meine neuen Schuhe, eine neue Powerbank sowie Trekkingnahrung abzuholen. Danach geht es mit Umweg über die Bibliothek (Stichwort superschnelles WLAN) zum Freeway, wo ich bereits nach einer Viertelstunde von einem Tesla-Fahrer mitgenommen werde, ich Glückspilz, denn der nächste Hikerbus fährt erst um 14:30 Uhr…

Beim Trailhead marschiere ich direkt los, bis am Abend geht‘s nur in eine Richtung, nämlich nach oben. Ich möchte möglichst viele Höhenmeter absolvieren, damit ich mich morgen auf das recht flache Stück auf dem Plateau hinter Castle Crags (eingedeutsch „Felsenburg“) konzentrieren kann. Der Aufstieg ist ziemlich streng, die Gluthitze ist quasi nur im unteren Teil sprich im Wald auszuhalten. Da es schwül ist, fliesst der Schweiss in Bächen, schlimmer als in der heissen aber ansonsten trockenen Wüste… Der Blick hoch zu den Felsformationen ist echt cool, einzig die Wassersituation ist etwas prekär. Mit genügend H2O im Gepäck campiere ich heute „trocken“ (engl. dry camp), und das an einem bezaubernd schönen Plätzchen. Gute Nacht!


2 Kommentare

Kommentieren

Salut Thierry,
vielen Dank für den Bericht.
Tolle Bilder,
Bezaubernde Wolkenformationen 🌤⛅🌥☁😀

Du hast Dir mindestens ein kühlende Dusche verdient!

Sorry, wir waren eine Woche in Graubünden zum Wanderen und deshalb muss ich jetzt nacharbeiten 😆.
Wir hatten es zwar auch steil und heisse, aber für Dich wäre das vermutlich ein Spaziergang vor dem Frühstück gewesen.
Geniesse Deinen weiteren Hike.

Schreiben Sie einen Kommentar